Ö







Herstellung 

Steirisches Kürbiskernöl


Die Aussaat der Samen erfolgt auf unserem Hof Ende April / Anfang Mai in Reihen, so dass ein mechanisches Hacken zwischen den Reihen ermöglicht wird. Je nach Witterung erfolgt die Ernte zwischen Mitte September und Mitte Oktober. Unmittelbar nach der Ernte werden die Kürbiskerne gewaschen, getrocknet und von Schalenteilen gereinigt. Vollreife, dickbauchige, dunkelgrüne Kürbiskerne sind Voraussetzung für ein erstklassiges Steirisches Kürbiskernöl. Die getrockneten und dadurch lagerfähigen Kürbiskerne werden je nach Bedarf und daher immer wieder frisch gepresst. Etwa 2,5 kg Kerne werden für einen Liter Steirisches Kürbiskernöl benötigt. Die Kerne werden dazu gemahlen, mit Wasser und Salz zu einem Teig geknetet, schonend geröstet und gepresst. Wir verlassen uns dabei auf unseren Pressmeister Josef in der Ölmühle Birnstingl in Hitzendorf.




«Kein anderes Lebensmittel verbindet man so intensiv mit der Steiermark wie das Kürbiskernöl.»


Dieses unverwechselbare und naturbelassene Qualitätsprodukt wurde bereits 1996 von der EU-Kommission als geschützte Regionalmarke anerkannt.

g.g.A.
geschützte geographische Angabe



Das Erkennungszeichen – die Banderole mit individueller fortlaufender Kontrollnummer – garantiert Ihnen die Echtheit unseres Steirischen Kürbiskernöls: 100% reines Kürbiskernöl aus Erstpressung, hergestellt in einer heimischen Ölmühle und gesicherte Herkunft der Kerne.



︎ zurück


Regina und Anton Zöbl

Prämierter steirischer Kürbiskernölbetrieb


Am Dorfplatz 5
8410 Weitendorf
0664 20 74 899

post@zoebl-oel.at


Zahlung & Versand
Impressum & Datenschutz

B

L